Filmkritiken - von Independent bis Hollywood
 
2008 Filmkritiken | 10468 Personen | 3323 Kommentare  
 
Bitte wählen Sie

Email

Passwort


Passwort vergessen

> Neu anmelden


Auch interessant



Der fantastische Mr. Fox
von Wes Anderson




Meist gelesen¹

1. 
Sie küssten und sie schlugen ihn  

2. 
UFO - Das Dritte Reich schlägt zurück?  

3. 
Metropolis 2000  

4. 
Cannibal Holocaust (Nackt und Zerfleischt)  

5. 
Martyrs  

6. 
Troll Hunter  

7. 
Shutter Island  

8. 
Dog Pound  

9. 
Spiel mir das Lied vom Tod  

10. 
La La Land  
¹ gilt für den aktuellen Monat

Casinos im Film
  FILMSUCHE
  Sie sind hier: Filmkritiken
Filmkritiken RSS 1.0

 
Seite: 1
 
Name Wertung


Es war einmal in Amerika
Ein Film von Sergio Leone - Eine Kritik von Christopher Michels

Sergio Leones elegischer, epochaler Abgesang auf den amerikanischen Traum beschreibt in archaisch- wuchtigen Bildern den Lebensweg von fünf befreundeten Gangstern zur Zeit der Prohibition!- Ein lange verkanntes Meisterwerk vom Begründer des Italowestern

Rezension lesen   Kommentare ansehen (0)


Zwei glorreiche Halunken
Ein Film von Sergio Leone - Eine Kritik von Anatol Holzbauer

The Good, the Bad and the Ugly -Eastwood,Van Cleef und Wallach

Rezension lesen   Kommentare ansehen (1)


Für eine Handvoll Dollar
Ein Film von Sergio Leone - Eine Kritik von Anatol Holzbauer

Geburt des Italo-Western und Errichtung der Ikone Clint Eastwood

Rezension lesen   Kommentare ansehen (0)


Für ein paar Dollar mehr
Ein Film von Sergio Leone - Eine Kritik von Anatol Holzbauer

Fortsetzung und Mittelteil von Sergio Leones Dollar Trilogie

Rezension lesen   Kommentare ansehen (0)


Spiel mir das Lied vom Tod
Ein Film von Sergio Leone - Eine Kritik von Asokan Nirmalarajah

Elegischer, mythisch überhöhter Abgesang auf den Western

Rezension lesen   Kommentare ansehen (7)
 
Seite: 1
 
 

Impressum 




 
 
www.jeichi.com | CD-Kritiken | www.filmempfehlung.com
Horrorfilm News | Der Webvideo Markt | Kino Trailer
 
Sedo - Domains kaufen und verkaufen etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse