Filmkritiken - von Independent bis Hollywood
 
1907 Filmkritiken | 10106 Personen | 3299 Kommentare  
Bitte wählen Sie

Email

Passwort


Passwort vergessen

> Neu anmelden


Auch interessant



Rosario - Die Scherenfrau
von Emilio Maillé




Meist gelesen¹

1. 
Schulmädchen-Report - Was Eltern nicht für möglich halten  

2. 
Guardians of the Galaxy  

3. 
Tears for Sale (Director's Cut)  

4. 
Schulmädchen-Report, 7. Teil - Doch das Herz muß dabei sein  

5. 
Inception  

6. 
Jack Ketchum's The Girl next Door - Evil  

7. 
Maleficent - Die dunkle Fee  

8. 
Hercules  

9. 
Die zwei Gesichter des Januars  

10. 
Frauen ohne Unschuld  
¹ gilt für den aktuellen Monat

Casinos im Film
  FILMSUCHE
  Sie sind hier: Filmkritiken > Piet de Rycker, Thilo Rothkirch > Lauras Weihnachtsstern
Lauras Weihnachtsstern RSS 1.0


Lauras Weihnachtsstern

Lauras Weihnachtsstern

Ein Film von Piet de Rycker, Thilo Rothkirch

Weihnachten steht vor der Tür. Laura und ihre Familie wollen über die Feiertage zu einem Ferienhaus fahren, doch sie finden nicht den richtigen Weg. Mitten im Wald bleibt ihr Auto stehen, so dass sie sich einen Unterschlupf suchen müssen. Sie finden einen Bauernhof und machen es sich in der Scheune gemütlich. Der Besitzer, ein alter, bärtiger Mann, freut sich über ihren Besuch. Laura ist sich sicher, dass dies der Weihnachtsmann ist und sucht nach seinem Rentier und dem Schlitten. Sie folgt Tierspuren im Schnee und entfernt sich immer mehr vom Bauernhof. Sie ist unglücklich, weil sie sich Weihnachten anders vorgestellt hat. Da findet sie ihr Stern. Er kommt zu ihr auf die Erde und verzaubert die Schneelandschaft in eine wundervolle Glitzerwelt.

Auch ihr jüngerer Bruder Tommy ist enttäuscht und befürchtet, dass der Weihnachtsmann – der hoffentlich seine Wunschliste bekommen hat – nicht weiß, wo sie sind, und deshalb die Geschenke nicht bringen kann. Plötzlich steht Olaf, das Rentier des Weihnachtsmanns, vor ihm. Zusammen finden sie Laura im hell erleuchteten Wald. Doch ihr Vater sucht sie und bringt sie zum Bauernhof zurück. Während ihre Eltern noch Vorbereitungen in der Scheune treffen, suchen Laura und Tommy weiterhin nach dem Weihnachtsmann. Im Haus finden sie seinen roten Mantel, seine Stiefel und die rote Zipfelmütze. Doch im nächsten Moment ist alles wieder verschwunden.
Lauras WeihnachtssternLauras WeihnachtssternLauras Weihnachtsstern
Beide Kinder dürfen noch immer nicht in die Scheune und warten im Auto. Ihre Träume führen sie in den Schlitten des Weihnachtsmanns, mit dem sie über die Stadt fliegen. Sie sind glücklich. Als sie aufwachen, beginnt das Weihnachtsfest in der Scheune: mit einem geschmückten Tannenbaum, Geschenken – und dem Weihnachtsmann.
Lauras WeihnachtssternLauras WeihnachtssternLauras Weihnachtsstern
“Lauras Stern” ist eine beliebte deutsche Zeichentrickserie des ZDF. Von 2002 bis 2007 lief sie in 35 Teilen auf dem Kinderkanal KIKA. Sie basiert auf den Büchern von Klaus Baumgart und war so erfolgreich, dass zwei Kinofilme folgten. Der Weihnachtsableger “Lauras Weihnachtsstern” ist sehr niedlich und bringt die großen wie die kleinen Zuschauer wunderbar in Weihnachtsstimmung. Schneelandschaft, Lichter und der Weihnachtsmann persönlich. Besonders gelungen sind die Stimmen von Laura und ihrer Familie. Es macht Spaß ihnen zuzuhören, denn sie betonen richtig und sprechen lebendig. Auch die Dialoge sind modern, eben so, wie man heutzutage spricht.

Ein rundum hübsches und stimmungsvolles Filmvergnügen mit sehr guten Sprechern und der Aussage, dass gerade ein Weihnachtsfest, das dem Anschein nach nicht perfekt ist, doch das schönste sein kann.

~~~Weihnachtsskala~~~

Besinnlichkeitsfaktor: Gut. Man kommt schön in Weihnachtsstimmung

Schneeanteil: 100%, der Film spielt im verschneiten Wald

Sing-along-Faktor: 0%

Familientauglichkeit: Super. Auch für die ganz Kleinen bedenkenlos.

Weihnachtsdeko: Es glitzert zwischendurch viel und zum Schluss gibt es einen geschmückten Weihnachtsbaum

Kultpotential: Schwierig für diese Weihnachts-Episode. Aber die Serie "Lauras Stern" ist sehr bekannt und beliebt und genießt deshalb vermutlich bereits Kultstatus.

Eine Rezension von Jeannette Armborst
(01. Dezember 2009)
    Lauras Weihnachtsstern bei ebay.de ersteigern


Kommentar schreiben | Einem Freund empfehlen

Daten zum Film
Lauras Weihnachtsstern Deutschland 2006
Regie Piet de Rycker, Thilo Rothkirch Drehbuch
Produktion Rothkirch/Cartoon-Film
Länge ca. 50 Min. FSK 0 Jahre
Mit den Stimmen von Celine Vogt, Sandro Iannotta, Heinrich Schafmeister; nach einem Buch von Klaus Baumgart
Kommentare zu dieser Kritik

Kommentar schreiben | Einem Freund empfehlen

 

Impressum 
 
 
www.jeichi.com | CD-Kritiken | www.filmempfehlung.com
Horrorfilm News | Der Webvideo Markt | Kino Trailer
 
Sedo - Domains kaufen und verkaufen etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse